Home
Die Bewohner
Reiners Gemälde
Belohnungen
Feste
Was ihr nicht tun solltet
Gerüchte
Frisuren
K.K Lieder
Gartenpflege
Tom Nook
ACWW-Film
Freizeittipps mit Freunden
Verkleidungen
Animal Crossing, nicht nur für den Ds
Euer Lieblingsbewohner des Monats
Linkliste
Gästebuch
Umfragen
Login
 

13.Kapitel

                13.Kapitel:Schlechte Anfänge für        


                                


"Hey Leute ich muss jetzt wieder abreisen!", flüsterte Fini und weckte uns damit auf.
"Jetzt schon? Fini es ist erst acht Uhr!", sagte Hannah genervt.
"Ja aber mein Taxi geht schon um halb neun vom Rathaus weg, tschüss ihr Lieben!"
"Tschüss Fini!", sagte ich noch verschlafen.
Nachdem wir die Tür wieder ins Schloss fallen hörten schliefen Hannah und ich wieder weiter, was nicht lange anhielt, denn wir waren um halb zehn schon wieder munter.
"Wie wärs mit einem Spaziergang nach dem Frühstück?", fragte ich Hannah.
"Ok, aber lass mich noch die Orange essen!", antwortete Hannah.
Danach verließen wir das Haus.
"Gehen wir in den Park?", fragte ich.
"Was meinst du damit?"
Ach ja stimmt, Hannah konnte das noch gar nícht wissen.
"Es gibt einen Ort in Jesolo da wachsen ganz viele Bäume und Blumen, dort entspannt man sich auch schnell und es ist wunderschön dort, deswegen nennen wir ihn Park".
"Hört sich gut an, gehen wir dort hin".
Als wir dort ankamen war es menschenleer, wie es meistens war.
Ich hörte das Plätschern des Wasserfalles in der Nähe. Dort hatten sie ein Staubecken gebaut. Wir ließen uns auf die Bank nieder und lauschten der Natur. Hannah nahm einen Apfel vom Baum und schaute angewiedert.
"Igitt, der ist auf der hinteren Seite schon faul", sagte sie und warf ihn in ein Gebüsch.
Plötzlich knackte etwas.
"Hast du das auch gerade gehört?", fragte ich Hannah.
"Muss wohl der Schnee sein, der auftaut."
Wieder knackte es, diesmal lauter.
"Das kann nie im Leben der Schnee sein! Das sind Schritte!", fing ich an hysterisch zu werden.
"Ja und? Dann will sich halt heute noch wer hier entspannen".
Ich wollte schon etwas protestieren, doch wo Hannah Recht hatte, hatte sie Recht.
"Hi, Leute!", begrüßte uns Strolch.
"Schleich dich nie wieder so an!", fauchte ich.
"Wieso, habe ich dich etwa erschreckt?", lachte Strolch.
"Ja sehr so gar, sie wollte schon wegrennen", machte sich auch noch Hannah über mich lustig.
"Das ist gar nicht witzig!", antwortete ich ärgerlich, doch dann musste ich auch lachen.
Als wir uns alle wieder beruhigt hatten fragte Hannah was Strolch hier machte.
"Auch nur entspannen, so wie ihr", zwinkerte er.
"Außerdem gibt es hier gutes Obst, so wie dieser Apfel hier", gab er zu und nahm den Apfel den Hannah davor ins Gebüsch geworfen hatte.
Zuerst dachten wir er machte nur einen Scherz und wir lachten, doch dann biss er tatsächlich ein Stück ab.
"Mhm köstlich!", sagte er.
Ich musste mir das Lachen verkneifen, aber ich hielt es nicht aus und prustete los.
"Strolch!", kicherte ich und mir schossen vor lauter Lachen Tränen in die Augen.
"Wieso lacht ihr denn so?", fragte er verwundert.
"Der Apfel ist verfault!", brachte es Hannah dann doch heraus.
"Wäää".
Strolch schmiss den Apfel weg.
"Ich glaube ich werde jetzt gehen", sagte er und amchte sich auf den Weg.
"Warte, wir wollten auch gerade gehen", schrie ich ihm hinterher und ich begann ihm nachzulaufen.
Leider übersah ich das Schild, vor meinen Augen, auf dem groß "Frische Früchte zum mitnehmen" stand und rannte vollgas dagegen.
"Aua"
Hanna begann wieder zu lachen.
"Du stehst wohl echt heftig auf ihn oder?"
"Ach hör du doch auf", antwortete ich.
"Du bist auch jede Woche in wen anderen verknallt".
Da hielt die die Klappe.
Daheim legte ich mir etwas Kühles auf den Kopf, denn ich spürte, dass ich eine Beule bekam.
"Einfach nur peinlich", dachte ich mir und sah Hannah an, die was ein Dauergrinsen auf dem Gesicht hatte.
"Das wird schon wieder!", ermunterte sie mich.




Seit 1.Jänner 2010 waren schon 23346 Besucher hier!
 
Umfrage


Lieblingsbewohner im März?
Gustav
Olivia
Tom Nook

(Ergebnis anzeigen)


 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=